Our Digital Offering

Unser digitales Angebot

Technologie revolutioniert die Fabrik und zahlreiche Akteure werden die Fabriken intelligenter machen: Maschinenhersteller, Softwareanbieter, Datenanalysten, KI-Experten und Industriedienstleister wie wir. Unser Ziel ist es, das Leben für unsere Kunden einfacher und für alle im Ökosystem effizienter zu machen. Wir sind neutraler Dienstleister und integrieren unsere Angebote in das jeweilige Ökosystem unserer Kunden, während sich Wertschöpfungsketten in Wertschöpfungsnetzwerke wandeln.

Für Ihre digitale Transformation

Wir erweitern unser Dienstleistungsportfolio um neue, datenbasierte Dienste und bieten ein verbessertes Kundenerlebnis

Wir erweitern unsere eigenen Dienstleistungen kontinuierlich um digitale Anwendungen. Dies führt zu Echtzeit-Transparenz über die Leistungen, die wir erbringen, und ermöglicht es uns, unsere Servicequalität zu erhöhen. Gleichzeitig haben unsere Kunden einen besseren Einblick in den Stand unserer Servieerbringung und können uns schneller Feedback zu neuen Anforderungen geben.

Wir prüfen kontinuierlich den Nutzen neuer Technologien, um sie für unsere täglichen Serviceprozesse (z.B. Virtual Reality) nutzbar zu machen.

Ein Beispiel: Verfolgen Sie den Stand unserer erbrachten Dienstleistungen in Echtzeit mit der Room Control App. Mehr erfahren.

Mehr erfahren: Mixed Reality im Industrieservice

19. - 22. November 2019 | San Francisco, CA

Leadec auf der Dreamforce 2019 in San Francisco

Die Dreamforce bringt die gesamte Salesforce-Community zusammen - Kunden, Partner, Mitarbeiter und andere Interessengruppen. Mit mehr als 2.700 Veranstaltungen und Tausenden von Lösungen aus dem weltweit größten Cloud-Ökosystem sind die Inhalte auf jede Branche, Rolle und Unternehmensgröße zugeschnitten. Mehr erfahren.

Besuchen Sie die Vorträge von Leadec: 

 

So bereitet sich Leadec auf die Fabrik der Zukunft vor

Der Industrie-Dienstleister Leadec digitalisiert seine Geschäftsprozesse durchgängig und konsequent. Damit antizipiert das Unternehmen veränderte Kundenbedürfnisse und macht sich fit für die Fabrik der Zukunft.

Sonderdruck aus Computerwoche online vom 12.11.2019

Zum Artikel (pdf, 0,5 MB)

Wir helfen unseren Kunden, ihre Produktionsprozesse zu digitalisieren und die Möglichkeiten von Industrie 4.0 zu nutzen.

Wir bringen Ihre Maschinen ins Internet der Dinge, denn wir verfügen über Maschinen-Knowhow und Domänenwissen. Zusammen mit unserem Partnernetzwerk digitalisieren wir, unabhängig von Plattformbetreibern und Maschinenherstellern, Ihre Fabrik. Wir installieren Sensoren, nehmen sie in Betrieb und ziehen die richtigen Schlüsse aus den Maschinendaten, um Ihre Fabrik zu optimieren. Als Systemintegrator verbinden wir Ihre Softwaresysteme und Assets mit der Cloud. Mit unserem Partnernetzwerk erstellen wir Ihren digitalen Zwilling in der Cloud und optimieren Ihre Prozesse.

Wir können mit Ihrer Software arbeiten oder unsere eigene einbringen - unsere MES-Lösungen werden seit vielen Jahren von OEMs und Tier1-Zulieferern verwendet. Unser robCONTROL-System hat bisher alle Anforderungen an die Taktzeitoptimierung mehr als erfüllt.

Mehr erfahren: Leadec - Eine Software-Schmiede?

Mehr erfahren: Automatisierung @ Leadec

Mehr erfahren: Manufacturing Engineering @ Leadec

Wir bieten neue Servicemodelle und Werteversprechen an

Mit unserem Partnernetzwerk aus Kunden, Maschinenherstellern und Technologieunternehmen testen wir die Möglichkeiten neuer Technologien, die zur Wertschöpfung in bereichsübergreifenden Ökosystemen führen.

In Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Institut und verschiedenen Partnern, haben wir ein Testbed zur Simulation eines interdisziplinären Ökosystems entwickelt. Innerhalb einer neutralen Plattform arbeiten wir an Use Cases, die durch den Einsatz vorhandener Digitalisierungstechnologie einen Mehrwert schaffen. Als technischer Dienstleister und Experte für Produktionsprozesse sind wir eine wichtige, neu­trale Schnittstelle zwischen Maschinenlieferant, IoT-Anbieter und Fertigungsunternehmen

Gemeinsam mit Munich RE, Bosch und anderen Partnern haben wir ein erstes Servicemodell "pay-per-part" entwickelt, das auf der Bosch Connected World 2019 erstmals vorgestellt wurde.

Variante 1

Leadec at Bosch Connected World 2019

Markus Glaser-Gallion (CEO Leadec Gruppe) und Markus Hucko (COO Leadec Gruppe) haben das Geschäftsmodell "pay-per-part” vorgestellt, eine Alternative zum Kauf bzw. Besitz von Maschinen oder dem Outsourcing von Teilen des Produktionsprozesses. Leadec hat das Modell gemeinsam mit Partnerfirmen in einem Steinbeis Testbed entwickelt.

Über die BCW:

Boschs jährliche Softwarekonferenz zum Internet der Dinge (Iot) und zur digitalen Transformation hat über 5.000 Kunden, Partner, Mitarbeiter und Entwickler zusammengebracht, um über aktuelle IoT-Trends und deren Anwendungen zu diskussieren. Die Konferenz fand vom 15. bis zum 16. Mai 2019 in Berlin statt. 

Ihre Nachricht

* Pflichtfelder