Medienmitteilungen 2017

08.02.2017: Aus Voith Industrial Services wird Leadec und Veltec: Experten für Industrial Services positionieren sich neu

Die Leadec-Gruppe (ehemals Voith Industrial Services) wird unter dem neuen Eigentümer Triton zu zwei eigenständigen Service-Unternehmen. Zusammen erwirtschaften sie einen Umsatz von rund 1 Mrd. Euro und beschäftigen weltweit 17.500 Mitarbeiter.

Leadec UK auf der Automechanika
Markus Glaser-Gallion, CEO von Leadec

Die letzten 15 Jahre war Voith Industrial Services Teil des Heidenheimer Maschinenbauunternehmens Voith. Für viele Branchenkenner unerwartet wurde 2015 der Verkauf der Industriedienstleistungssparte angekündigt. Im Herbst 2016 war der Verkaufsprozess abgeschlossen. Mit Triton wurde ein geeigneter neuer Eigentümer gefunden, unter dem sich der nun eigenständige Industriedienstleister vollständig auf die Anforderungen der Servicemärkte ausrichten kann. Im Januar 2017 gab das Unternehmen bekannt, dass es künftig als Leadec-Gruppe mit den Marken Leadec und Veltec am Markt auftritt.

Um dem jeweiligen Geschäftsmodell besser gerecht zu werden, wurde bewusst eine Lösung mit zwei voneinander unabhängigen Marken gewählt: Leadec ist in der Automobil- und Zulieferindustrie tätig, Veltec betreut Kunden aus der Prozess- und Kraftwerksbranche. Markus Glaser-Gallion, CEO der Leadec-Gruppe: „Die Leistungen unserer Kunden und auch unsere angebotenen Services unterscheiden sich stark. Daher werden wir uns konsequent auf zwei Branchen konzentrieren und unser jeweiliges Portfolio bedarfsorientiert erweitern sowie unser Profil noch weiter schärfen. Wir erwarten so eine weitere Stärkung unserer Marktposition und einen deutlichen Umsatzzuwachs.“

Die neuen Marken wurden auf Basis der DNA des Unternehmens entwickelt, unter Berücksichtigung von Ansprüchen und Werten, die das Unternehmen heute bereits vertritt und in Zukunft noch verstärken möchte. Begrifflich leitet sich Leadec aus den englischen Worten „lead“ (Vorsprung, Führung) und „tec“ (Technik) ab, Veltec entstammt dem lateinischen Wort „veltrus“ (schnell laufend) und „tec“ (Technik).

Leadec: der Experte für die Automobil- und Zulieferindustrie

Ein erster Schritt in der Schärfung des Profils besteht bei Leadec in der neuen Aufstellung der Services Lines. Diese werden gebündelt in drei Bereiche: Production Services, Facility Services und Supply Chain Services. “Wir werden ein agiles, global vernetztes Unternehmen sein“, so Markus Glaser-Gallion – „Dafür stellen wir jetzt die Weichen.“

Das Unternehmen sieht sich als führender Anbieter von Industriedienstleistungen für die Automotivebranche und möchte auch seinen Kunden einen Vorsprung verschaffen. Dazu wird sich Leadec global weiter vernetzen, noch flexibler und effizienter agieren sowie gemeinsam mit Triton verstärkt in Wachstum investieren. Zudem setzt Leadec auf Innovationen und verstärkt sich in den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung.

Aktuell erwirtschaftet Leadec rund zwei Drittel des Umsatzes mit führenden Auto-OEMs wie VW, Daimler, BMW, Ford oder GM. Einzigartig ist die globale Aufstellung des Dienstleisters mit mehr als 200 Standorten in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Dieses Alleinstellungsmerkmal soll weiter ausgebaut werden, vor allem in Asien und Amerika.

Veltec: der Spezialist für die Prozess- und Kraftwerksindustrie

Veltec positioniert sich als mittelständischer Dienstleister in den Prozessindustrien. Besonders stark ist das Unternehmen bereits in den Bereichen Turnarounds, Revisionen und On-Site-Services. Als Grundlage für eine weitere Marktdurchdringung soll der Bereich Automation weiter ausgebaut werden. Mit diesem geschärften Profil sieht sich das Unternehmen in dem noch immer problematischen Marktumfeld in Europa bestens gerüstet.

Einen Benchmark setzt die gesamte Leadec-Gruppe im Bereich Arbeitssicherheit. Sie steht sowohl für die Automobil- als auch für die Prozessindustrie im personalintensiven Dienstleistungsgeschäft im Fokus. Mit der Initiative „Safety – It’s your life!“ konnte der Dienstleister Arbeitsunfälle und Gefahren im Arbeitsalltag bereits deutlich reduzierten. 2016 lag für die gesamte Leadec-Gruppe die Frequency Rate bei ca. 1,5.

Markus Glaser-Gallion freut sich: „Unsere frischen, neuen Marken haben sowohl bei unseren Kunden als auch bei unseren Mitarbeitern ein sehr positives Feedback ausgelöst und wir freuen uns, die Namen jetzt mit Leben zu füllen.“

Medienmitteilung "Aus Voith Industrial Services wird Leadec und Veltec" (pdf)

Ansprechpartnerin

Dr. Marion Hebach, Leiterin Global Communications
Leadec Holding BV & Co. KG, Meitnerstr. 11, 70563 Stuttgart
media@leadec-services.com