Medienmitteilungen 2018

Internationales Leadec-Team unterstützt Beijing Benz Automotive beim Aufbau eines Werkes in Süd-Peking 

Shanghai, China, Juli 2018 – In einem neuen Werk im Süden von Peking unterstützen jeweils zwei Kollegen aus Deutschland und Indien sowie ein Kollege aus Polen die Inbetriebnahme.  

Internationales Leadec-Team

Pawel Golonko aus Polen, Anirban Seth und Jacob Aji aus Indien sowie Florian Marx und Sergiu-Daniel Popa aus Deutschland unterstützen Beijing Benz Automotive Co. (BBAC) dabei, das neue Motorenwerk aufzubauen. Der schnell wachsende chinesische Automobilmarkt hat BBAC dazu veranlasst, ein weiteres Werk für seine kleinsten Motoren zu bauen. Das Unternehmen produziert seit 2014 in Peking Motoren. 

„In diesem neuen Motorenwerk wird ein spezieller Motor ausschließlich für den asiatischen Markt produziert werden“, erläuterte Sergiu-Daniel. “Leadec wird in dem neuen Werk für die vorbeugende und vorausschauende Instandhaltung verantwortlich sein und das Ersatzteilmanagement übernehmen. Wir werden die Instandhaltungsdienstleistungen für alle Prozesslinien sicherstellen.“ 

Das Team ist für ein Jahr gemeinsam in China. Es wird den Kunden mit seinem globalen Wissen bei der Instandhaltung in diesem neuen, technisch führenden Werk unterstützen. Leadec beschäftigt auf der ganzen Welt Mitarbeiter, von Mexiko über UK bis in die Slowakei. Dennoch wurde in diesem Fall ein ausgesprochen internationales Team damit beauftragt, sicherzustellen, dass das neue Werk reibungslos funktioniert. 

Anirban berichtete: "Wir sind hier, um das Wissen aus unserem globalen Leadec-Netzwerk einzubringen. Wir unterstützen unsere chinesischen Kollegen bei technischen Angelegenheiten und der Projektdurchführung sowie bei der Instandhaltung entsprechend den Vorgaben von BBAC."  

Gibt es Verständigungsprobleme? Nicht wirklich, denn alle sprechen Englisch und, wie Pawel sagte, „die Motoren in den Werken sehen alle gleich aus, da braucht man keine Sprachkenntnisse“.  Er berichtete auch, dass kleine Aktivitäten wie gemeinsame Abendessen oder Gespräche über Fußball geholfen haben, kulturelle Unterschiede zu überwinden. 

Das Team hat auch viel über die chinesische Kultur erfahren. Anirban äußerte sich unglaublich wertschätzend über seine chinesischen Kollegen: „Ich bin glücklich, mit neuen Kollegen mit einmaligen Ideen zusammenzuarbeiten, multikulturelle Aktivitäten, internationale Speisen, ein gastfreundliche Umfeld und noch viel mehr zu erleben. Ich werde wunderbare Erinnerungen an China mit nach Indien nehmen.”  

Medienmitteilung Internationales Leadec-Team (pdf)

Ansprechpartnerin

Dr. Marion Hebach, Leiterin Global Communications
Leadec Holding BV & Co. KG, Meitnerstr. 11, 70563 Stuttgart
media@leadec-services.com