Wählen Sie Ihr Land:
Leadec global
Zur Homepage
DE
  • Hier finden Sie alle Medienmitteilungen von Leadec. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Gerne helfen wir Ihnen auf der Suche nach Gesprächspartnern oder bei Interviewanfragen.
  • Willkommen im News-Bereich

    Hier finden Sie alle Medienmitteilungen von Leadec. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Gerne helfen wir Ihnen auf der Suche nach Gesprächspartnern oder bei Interviewanfragen.

Pressemitteilungen

28. February 2022

BMW Steyr setzt auf digitale Serviceprozesse von Leadec

Stuttgart/Steyr, 28.02.2022 – Die Service-Prozesse rund um das Technische Facility Management (TFM) werden im BMW Group Werk Steyr seit Mai 2020 komplett digital abgebildet. Über das Kundenportal Leadec.os können Mitarbeiter im Werk direkt Störungen melden oder Wartungen beauftragen. Zudem erhalten sie Transparenz über sämtliche Service-Leistungen und können jederzeit Informationen über die Anlagen in der Produktion abrufen.

Ein Filter in einer Anlage ist defekt, Öl muss gewechselt werden oder ein Leck am Druckluftkompressor ist aufgetreten – solche Störungen können sofort über das cloudbasierte Kundenportal in Leadec.os gemeldet werden. Das Leadec-Team legt daraufhin einen Arbeitsauftrag an und weist diesen einem Techniker vor Ort auf seinem Tablet zu. Dieser führt die erforderlichen Arbeiten aus und meldet die Fertigstellung über das Tablet. Der Fortschritt jedes Auftrags ist über Berichte und Dashboards in Echtzeit digital nachverfolgbar. 

 

Transparenz und kontinuierliche Weiterentwicklung

Rund 140 Serviceaufträge meldet der Kunde jeden Monat durchschnittlich über das System an Leadec. Zudem werden innerhalb dieses Zeitraums geplante Wartungen durchgeführt, für die das System zum definierten Zeitpunkt automatisch einen Wartungsauftrag generiert. Insgesamt übernimmt Leadec im BMW Group Werk Steyr die Wartung von rund 6000 Anlagen, für die über Leadec.os Serviceaufträge gesteuert und ausgeführt werden.

 

Dieses ermöglicht eine Übersicht über sämtliche Serviceprozesse und deren Zustand, sowie die papierlose und rechtsichere Dokumentation. Außerdem wird Leadec.os ständig weiterentwickelt und fortlaufend um neue Funktionalitäten erweitert. Ein Team des BMW Group Werk Steyr arbeitet eng mit dem Entwicklungsteam von Leadec zusammen, wodurch individuelle Anforderungen berücksichtigt werden können. 

 

Integration weiterer Standorte

„Nach den guten Erfahrungen im Motorenwerk in Steyr haben wir im Frühjahr 2021 damit begonnen, Leadec.os an den Standorten der BMW Group in Salzburg und Wien für das Technische Facility Management im Rahmen unseres Fünfjahresvertrags auszurollen. Seit dem Sommer werden sämtliche Serviceaufträge über die Leadec-Plattform abgewickelt, die auch einen 24/7-Online-Helpdesk beinhaltet“, berichtet Wolfgang Salzmann, Geschäftsführer Leadec Österreich. 

 

Und auch an der nächsten Weiterentwicklung wird bereits gearbeitet. In Kürze wird in Leadec.os eine digitale Werkzeugkarte für die Dokumentation im Toolmanagement eingeführt.

 

Die cloudbasierte Leadec.os-Lösung gliedert sich nahtlos ein in das Ökosystem in der Fabrik. Dahinter steckt die Salesforce-Technologie, die eine Schnittstelle zu vorhandenen Systemen bildet. Eine eigene IoT-Home-Cloud, in der die Maschinendaten erfasst und ausgewertet werden, ergänzt die neue Plattform und schlägt die Brücke zum Serviceangebot. Dadurch gestaltet sich die Zusammenarbeit mit unseren Kunden besonders effizient.

 

„Mit Leadec.os erhalten unsere Kunden optimale Transparenz über Planung und Dokumentation aller Service-Leistungen rund um die Produktion – und sie können die gewonnenen Daten intelligent nutzen. Das schafft einen echten Mehrwert“, sagt Markus Hucko, COO von Leadec.

Die Service-Prozesse rund um das Technische Facility Management (TFM) werden im BMW Group Werk Steyr in Österreich seit Mai 2020 über Leadec.os komplett digital abgebildet. (© BMW Group Werk Steyr).

Downloadbereich

Pressekontakt

Dr. Marion Hebach

Leiterin Global Communications