Wählen Sie Ihr Land:
Leadec global
Zur Homepage
DE
  • Leadec ist der global führende Servicespezialist entlang des gesamten Lebenszyklus der Fabrik und der dazugehörigen Infrastruktur. Seit mehr als 60 Jahren setzen Industrieunternehmen auf der ganzen Welt auf das Know-how von Leadec rund um komplexe Prozesse in der Smart Factory, bei E-Mobilität und der nachhaltigen Produktion und Infrastruktur.
  • Informationen für Investoren

    Leadec ist der global führende Servicespezialist entlang des gesamten Lebenszyklus der Fabrik und der dazugehörigen Infrastruktur. Seit mehr als 60 Jahren setzen Industrieunternehmen auf der ganzen Welt auf das Know-how von Leadec rund um komplexe Prozesse in der Smart Factory, bei E-Mobilität und der nachhaltigen Produktion und Infrastruktur.

Leadec auf einen Blick

  • Rechtsform: BV & Co. KG
  • Hauptsitz: Stuttgart, Deutschland
  • Geschäftsführung: Markus Glaser-Gallion (CEO), Christian Geißler (CFO), Markus Hucko (COO)
22k
Mitarbeitende

weltweit

 

>350
Standorte

in 16 Ländern

 

1.129
Umsatz

Mrd. € (Geschäftsjahr 2022)

 

100+
Kunden

auf 4 Kontinenten

 

7,600
Verträge

entlang des gesamten Lebenszyklus der Fabrik

 

60+
Jahre

Erfahrung

 

Leadec gehört seit 2016 zu Triton.

Leadec ist Teil des Triton-Portfolios

Triton ist eine internationale Beteiligungsgesellschaft, die 1997 gegründet wurde. Die Gesellschaft verfolgt das Ziel, Unternehmen langfristig und durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton investiert in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter/Gesundheitswesen. Zu den rund 180 Investoren der Triton Fonds zählen unter anderem Pensionsfonds, Staatsfonds, Stiftungen und Versicherungen. Triton bezieht ökologische, soziale und Governance-Faktoren in Investitionsentscheidungen und Entscheidungsprozesse mit ein, was unter anderem dazu beitragen soll, langfristig Mehrwert zu schaffen. Seit der Gründung hat Triton mehr als 80 Investitionen abgeschlossen und mehr als 370 Akquisitionen unterstützt. 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: 

www.triton-partners.de

Die wichtigsten Fakten

Weltweit führend

Für die Wartung von Produktionsanlagen, Fabriken und der zugehörigen Infrastruktur

Bewährtes Geschäftsmodell

Resilienz durch diversifizierte, verlässliche Umsätze

Operative und vertriebliche Spitzenleistung

Hoher Auftragsbestand und OPEX-Einsparungen

Namhafte Kunden

Mit hohen Vertragsverlängerungsraten und steigendem Anteil an der Börse

Geringes Anlagevermögen und hohe Liquidität

Mit einer flexiblen Kostenbasis und geringen Capex

Im Zentrum der Megatrends

Optimal positioniert, um vom laufenden Outsourcing zu profitieren

Vision

Wir sind der führende Servicespezialist für die Fabrik von heute und morgen.

Unser umfassendes Wissen über die Produktionsprozesse und -anlagen in der Fertigungsindustrie, welches wir über Jahrzehnte erworben haben, ist die Grundlage für unsere smarten Services für smarte Fabriken. Wir sind fest in der Automobilindustrie verwurzelt. Jetzt ist es an der Zeit, unser Fachwissen zu nutzen, um auch neue Branchen außerhalb der Automobilindustrie zu erobern.

Wir haben eine starke Plattform für unser digitales Wachstum aufgebaut, solide und skalierbare Geschäftsmodelle für unser ausgewogenes Kundenportfolio in reifen und Wachstumsmärkten und gehören zu den attraktivsten Arbeitgebern in unserer Branche.

Christian Geißler, CFO Leadec

Leadec ist ein eigenständiges Unternehmen mit einer starken Erfolgsgeschichte in der Automobilbranche, welches aber auch in Industrien wie dem E-Commerce, der Luft- und Raumfahrt sowie Konsumgütern wächst.

Unsere Strategie „Becoming Leading Edge"

„Becoming Leading Edge“ – so lautet unsere Strategie. Um führend zu werden, müssen wir profitabel wachsen und unsere Prozesse professionalisieren. Zu diesem Zweck basiert die Strategie auf den folgenden vier Säulen.

1. Konzentration auf unsere Kerndienstleistungen

Leadec bietet ein spezielles Portfolio bestehend aus zehn Kerndienstleistungen für die Fertigungsindustrie entlang des gesamten Lebenszyklus der Fabrik und der dazugehörigen Infrastruktur:

  • Fabrikplanung und -optimierung
  • Automatisierung
  • Produktions-IT
  • Elektroinstallation und Mechanische Installation
  • Maschinenumzüge
  • Produktionsinstandhaltung
  • Technische Reinigung
  • Technisches Facility Management
  • Infrastrukturelles Facility Management
  • Logistik

Wir entwickeln diese Servicelines weltweit weiter, um unsere Kerndienstleistungen in allen Regionen gleichermaßen anzubieten. Wir integrieren zunehmend digitale Anwendungen und Geschäftsmodelle.

2. Expansion in die Fertigungsindustrie

Die Automobilindustrie bleibt unser Zuhause. Aber wir sind jetzt stark genug, um unser Erfolgsrezept auf andere Branchen mit diskreter Fertigung zu übertragen. Angrenzende Fertigungsindustrien wie Luft- und Raumfahrt oder Weiße Ware bieten große Chancen, den Anteil neuer Industrien auf über 40 Prozent zu erhöhen. Schon heute haben wir ein ausgewogeneres Kundenportfolio, das es uns ermöglicht, von Geschäftsmöglichkeiten außerhalb der Automobilindustrie zu profitieren:

  • Bau- und Landmaschinen
  • Luft- und Raumfahrt
  • Technologie
  • Konsumgüter
  • E-Commerce
  • Lebensmittel und Getränke
3. Mit den Märkten wachsen

Europa ist unser Hauptmarkt. Obwohl es sich um einen reifen Markt handelt, bietet er uns dennoch viele Expansionsmöglichkeiten, zum Beispiel in Spanien und Portugal. Hier wollen wir weiter wachsen. Darüber hinaus werden wir uns insbesondere auf Amerika konzentrieren, wo wir aufgrund der hohen Investitionen in Produktionsanlagen ebenfalls ein starkes Wachstum erwarten. Wir profitieren von dem Trend, dass im Zuge der Diversifizierung der Lieferkette zunehmend wieder lokal Produktionen aufgebaut werden. 

4. Organisation

Wir investieren in unsere eigene Infrastruktur und bündeln unsere Geschäftsprozesse in einem System, das uns Daten in Echtzeit auch auf mobilen Endgeräten zur Verfügung stellt. Ein wichtiger Hebel ist dabei unsere digitale Geschäftsplattform Leadec.os, die wir an vielen Kundenstandorten weltweit implementiert haben. Unsere neue globale Plattform HR connect führt Daten und Prozesse zentral zusammen und beschleunigt so alle Aufgaben rund um die Personalarbeit. Nach unserer gesamten IT-Infrastruktur, den Kunden- und Serviceprozessen sind nun auch alle HR-Prozesse digitalisiert und hervorragend aufgestellt. Damit haben wir gemeinsame KPIs, die nicht nur die Vergangenheit abbilden, sondern uns eine proaktive Steuerung unseres Geschäfts ermöglichen. Wir arbeiten nicht härter, sondern intelligenter, indem wir unsere Prozesse kontinuierlich verbessern. Indem wir die Produktivität an unseren über 300 Standorten steigern, werden wir wettbewerbsfähiger.

Leadecs Digital-Strategie

Leadec geht die Digitalisierung ganzheitlich in drei Schritten an:

 

  1. Grundlegende Modernisierung der eigenen IT-Infrastruktur
  2. Digitalisierung und Harmonisierung unserer Kerngeschäftsprozesse inklusive eines Touchpoints mit dem Kunden  
  3. Wertschöpfende Lösungen: digitale Services und neue Geschäftsmodelle

Fabrik der Zukunft

ESG und CSR

Nachhaltigkeit ist fest in unserer Geschäftstätigkeit und Unternehmensführung verankert. Wir haben uns Nachhaltigkeitsziele gesetzt, veröffentlichen jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht und sind Teil des UN Global Compact. Darüber hinaus unterstützt Leadec seine Industriekunden auf dem Weg zur Dekarbonisierung und bei der Kreislaufwirtschaft. Unsere "Green Factory Solutions" umfassen nachhaltige Dienstleistungen, die das Portfolio von Leadec in allen Servicebereichen ergänzen und erweitern – von der Erfassung des CO2-Fußabdrucks über die Unterstützung bei Energieaudits bis hin zur Installation von Photovoltaikanlagen.

Green Factory Solutions

"Negligible Risk"-Rating von Sustainalytics

Die Ratingagentur Sustainalytics stufte das Risiko signifikanter finanzieller Auswirkungen von ESG-Faktoren bei Leadec mit 8,4 Punkten auf einer Skala bis 100 als vernachlässigbar ein. Im weltweiten Vergleich liegt Leadec damit auf Platz 109 von 15489. Leadec rangiert im globalen Umfeld im 3. Perzentil, bei den gewerblichen Dienstleistungen auf Platz 15 und im Bereich Business und Support auf Platz 2. Das Rating-Ergebnis von Sustainalytics berücksichtigt zum einen die ESG-Risiken, denen Leadec als Servicespezialist für die Fabrik ausgesetzt ist, und zum anderen, wie das Unternehmen mit diesen Risiken umgeht. Sustainalytics betrachtet ESG-Indikatoren aus den folgenden acht Bereichen: Unternehmensführung, Personal, Datenschutz und -sicherheit, Bekämpfung von Bestechung und Korruption, Emissionen, Abwässer und Abfälle, Produktmanagement, CO2 (eigener Betrieb) sowie Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

 

Rating

Leadec erhält Rating von EcoVadis

Leadec hat im Corporate Social Responsibility (CSR) Rating der unabhängigen Bewertungsplattform EcoVadis ein Silber-Rating erhalten. Die Bewertung umfasst die Bereiche Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung.

 

Zertifikat


Unsere Geschichte

  • 1962: Unternehmensgründung (Kesselreinigungsgesellschaft Reichenberger & Co.) in München, Schwerpunkt: Technische Reinigung und Wartung
  • 1985: Umfirmierung in Deutsche Industriewartung GmbH & Co. KG (DIW)
  • 2000: Erwerb der DIW durch Voith und Gründung der Konzerndivision Voith Industrial Services
  • 2005: Expansion nach Amerika durch Erwerb der Premier-Gruppe, Cincinnati, USA
  • 2006: Mehrheitsübernahme von Hörmann Industrietechnik, Kirchseeon
  • 2009: Expansion nach Asien durch die Gründung der chinesischen Gesellschaft
  • 2013: Übernahme von ThyssenKrupp Services in Großbritannien
  • 2016: Voith Industrial Services wird vom Private-Equity-Unternehmen Triton übernommen
  • 2017: Voith Industrial Services wird zu Leadec
  • 2018: Fokussierung des Kerngeschäfts durch Verkauf des Veltec-Geschäfts (Prozessindustrie)
  • 2020: Akquisitionen in Deutschland: IVG Göhringer, Holzgerlingen und Precis Maschinen und Anlagen Service GmbH, Brandenburg
  • 2020: Akquisition von Diversified Automation (DA), Louisville, USA
  • 2021: Akquisition von Sacarbi, Joinville, Brasilien
  • 2021: Akquisitionen in Deutschland: Gunter Scholz Kommunikationstechnik, Herrnhut, Institut für Korrosions- und Schadensanalyse, Magdeburg and Schulz & Reichl Elektrobau GmbH, Roggentin
  • 2021: Akquisition von Partners in Hygiene (PiH), Darlington, Großbritannien
  • 2021: Akquisitionen in den USA: IMS of Belton, Cincinnati und Meiners Electric, Louisville
  • 2022: Akquisition von Castrol Industrie und Service GmbH (Tochtergesellschaft von Castrol), Mönchengladbach, Deutschland
  • 2022: Akquisition von Elmleigh Electrical Systems Limited, Leicester, Großbritannien
  • 2022: Markteintritt in Frankreich mit Leadec SAS
  • 2023: Akquisition von FISS Automatika, Debrecen, Ungarn

Unternehmensnachrichten

Mehr

Ihre Nachricht