Wählen Sie Ihr Land:
Leadec global
Zur Homepage
DE
  • Hier finden Sie alle Medienmitteilungen von Leadec. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Gerne helfen wir Ihnen auf der Suche nach Gesprächspartnern oder bei Interviewanfragen.
  • Willkommen im News-Bereich

    Hier finden Sie alle Medienmitteilungen von Leadec. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Gerne helfen wir Ihnen auf der Suche nach Gesprächspartnern oder bei Interviewanfragen.

Pressemitteilungen

24. February 2021

Leadec ist nachhaltig bei Audi Hungaria unterwegs

Győr, Ungarn, 24.02.2021 – Die Service-Spezialisten von Leadec sind ab sofort auf dem Werksgelände mit einem elektrisch betriebenen Fahrzeug unterwegs, wenn sie die Energieversorgung und den technischen Betrieb bei Audi Hungaria sicherstellen. Leadec startet in Ungarn die Modernisierung seiner Flotte, um einen Beitrag zur CO2-neutralen Produktion zu leisten.

Das erste E-Auto am Audi-Standort, ein VW ID.3, wurde durch Gábor Szabó, Manager Corporate Protection and Real Estate bei Audi Hungaria, sowie Zoltán Radnóti, CEO von Porsche Győr, an Ferenc Dákai, Geschäftsführer Leadec Ungarn, übergeben.

 

„Für unsere Auftraggeber ist es äußerst wichtig, die Umweltauswirkungen ihrer Produktion zu begrenzen und die natürlichen Ressourcen zu schonen“, erklärte Ferenc Dákai, Geschäftsführer Leadec Ungarn, bei der Übergabe. „Wir unterstützen sie dabei – neben zahlreichen anderen Maßnahmen – durch den Einsatz von Autos mit Elektroantrieb. Unsere Wahl fiel auf den VW ID.3, da dieser ideal für die kurzen Strecken auf dem Werksgelände ist und gleichzeitig mit einer einzigen Ladung eine Strecke von 400 Kilometer zurücklegen kann. Porsche Győr, der Partner für das Flottenmanagement von Leadec Ungarn, hat das Fahrzeug kurzfristig für uns beschafft.“

 

Gábor Szabó, Manager Corporate Protection and Real Estate bei Audi Hungaria, betonte: „Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung sind wichtige strategische Ziele von Audi Hungaria. Unsere Vorsätze und konkreten Unternehmensziele in diesem Bereich haben wir in unserem Programm „Mission:Zero“ verankert. Als Teil dieses Programms arbeitet Audi Hungaria seit 2020 CO2-neutral. Der Klimaschutz und die Nutzung erneuerbarer Energien sind für uns von besonderer Bedeutung. Wir freuen uns, dass Leadec uns als Partner bei der Erreichung unserer Ziele unterstützt.”

 

Ferenc Dákai stellte kurz das Nachhaltigkeitsprogramm von Leadec vor. Das Unternehmen hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet und unterstützt auch seine Kunden darin, ihre Produktion umweltfreundlicher zu gestalten.
Um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, hat Leadec Ungarn bereits alle Gabelstapler durch Modelle mit elektrischem Antrieb ersetzt und wird die CO2-Emissionen bis 2025 um weitere 15 Prozent senken.

 

Der Schutz von Flora und Fauna wird an allen Betriebsstätten in Ungarn großgeschrieben. Gemeinsam mit seinen Kunden übernimmt Leadec regelmäßig die Patenschaft für Bäume, derzeit werden mehr als 1.000 Bäume „betreut“. Das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit und Umweltschutz spiegelt sich auch im internationalen Zertifikat über den Schutz der natürlichen Wasserressourcen entsprechend der europäischen gesetzlichen Vorschriften wider, die bereits in die Serviceprozesse der Gesellschaft integriert wurden.

 

Leadec ist bereits seit 1994 für Audi Hungaria tätig. Auf dem mehr als fünf Quadratkilometer großen Werksgelände mit Motoren- und Fahrzeugwerk sind rund 300 Leadec-Mitarbeiter im Einsatz und kümmern sich um die Energieversorgung und das Technische Facility Management. Ihre Arbeit beschränkt sich jedoch nicht auf technische Dienstleistungen: Auch die Pflege der Bienenstöcke und Insektenhotels, die über ein Gebiet von drei Quadratkilometern auf dem Werksgelände verteilt sind, gehört zu ihren Aufgaben.

 

Insgesamt sorgen rund 700 Leadec-Mitarbeiter in Ungarn mit ihren Leistungen dafür, dass die Produktionsprozesse in den Fabriken der Kunden reibungslos laufen und alle dafür notwendigen Materialien bereitstehen.

Offizielle Übergabe des VW ID.3, (v.l.n.r.) Ferenc Dákai, Geschäftsführer Leadec Ungarn, Gábor Szabó, Manager Corporate Protection and Real Estate Audi Hungaria und László Rosta, Leiter Werkservice/Energieversorgung Audi Hungaria.

Downloadbereich

Pressekontakt

Dr. Marion Hebach

Leiterin Global Communications